Home
 
06.08.2008

IQ-optimize präsentiert: Virtuelle Arbeitsmappen mit elektronischer Signatur

Unterschreiben Sie noch oder signieren Sie schon?

Einsatz virtueller Arbeitsmappen mit elektronischer Signatur
Unterschreiben Sie noch oder signieren Sie schon? Viele Unternehmen haben die Chance erkannt, mit der elektronischen Signatur Zeit und Geld zu sparen. Damit auch zur richtigen Zeit und zur richtigen Person alle Dokumente gelangen, gibt es die virtuelle Arbeitsmappe aus dem Haus der IQ-optimize Software AG.

Die intelligente Kombination  

Organisieren, steuern und überwachen Sie Ihre Genehmigungs- und Freigabeszenarien durch den Einsatz virtueller Arbeitsmappen, die via Workflow durchs Unternehmen verteilt werden und nutzen Sie die Vorteile der elektronischen Signatur.

Die Administration und Erstellung einer virtuellen Arbeitsmappe ist so einfach wie genial: Die Software ist modular aufgebaut und ermöglicht das eigenständige Modellieren von Freigabeszenarien und individueller Geschäftsprozesse mit virtuellen Arbeitsmappe.

Die virtuelle Mappe bildet alle in die einzelnen Prozess-involvierten Mitarbeiter ab und integriert automatisch alle benötigten Dokumente in einem vorgangsorientierten Dokumentencontainer. Die Mappe bindet gleichzeitig auch alle Bildschirmmasken der für die Bearbeitung der Aufgaben notwendigen Softwareprogramme mit ein, so dass jeder Mitarbeiter, jederzeit von jedem Rechner aus, seine Aufgaben durchführen kann.

Die Aufgabenweiterleitung an die jeweiligen Mitarbeiter erfolgt völlig selbstständig, so dass die einzelnen Teilaufgaben parallel bearbeitet werden und somit deutlich Zeit eingespart wird. Insbesondere ISO-zertifizierte Unternehmen können so sicherstellen, dass ihr Qualitätsmanagement auch in Echtzeit gelebt wird.   

Einsatz der Elektronischen Signatur in der virtuellen Arbeitsmappe mit Workflow

Die elektronische Signatur schafft mehr Verlässlichkeit als eine handschriftliche Unterschrift. Wer kann anhand eines mehr oder weniger lesbaren Autogramms schon sicher sagen, dass der Unterzeichner einer bestimmten Erklärung niemand anders als die Person XY ist und dass seine Willenserklärung nicht von einem Fremden manipuliert wurde?

Die virtuelle Mappe mit allen notwendigen Dokumenten und ihre Inhaltsdaten werden direkt in Prozessabläufe eingebunden. Der Einsatz der virtuellen Arbeitsmappe in Verbindung mit der eingebetteten elektronischen Signatur Software ermöglicht es auch komplexe Mitzeichnungsprozesse über mehrere Akteure und deren Rollenkontext hinweg rechtskonform, sicher und medienbruchfrei im Rahmen eines Workflow abzubilden und im Tagesgeschäft nutzbar zur Verfügung zu stellen. Komplexe Prozesse werden durch moderne Technologien über eine einheitliche Datenschnittstelle für Fremdsysteme nutzbar gemacht. Ermöglicht wird dieses über im IQ- Prozess-Modeller hinterlegten Genehmigungsprozesses innerhalb des System und dessen Möglichkeit, nicht nur Prozesse über Web Services zu initiieren, sondern auch deren Ergebnisse darüber bereitzustellen.
 
 
IQ-optimize Software AG
Dirk Stehr - Leiter Vertrieb
Wilhelm-Röntgen-Str. 10
63477 Maintal Tel.: 06181 18054 44
Fax: 06181 18054 99
info@iq-optimize.de
www.iq-optimize.de



 
News-Archive nächste News
 
 
TOP NEWS
IQ-optimize präsentiert: Virtuelle Arbeitsmappen mit elektronischer Signatur
Unterschreiben Sie noch oder signieren Sie schon? Viele Unternehmen haben die Chance erkannt, mit der elektronischen Signatur Zeit und Geld zu sparen. Damit auch zur richtigen Zeit und zur richtigen Person alle Dokumente gelangen, gibt es die virtuelle Arbeitsmappe aus dem Haus der IQ-optimize Software AG.
IQ-optimize optimiert Bewerbermanagement
Ab sofort können Unternehmen ihr Bewerber-management mit den neuen automatisierten Abläufen der IQ-optimize Software vereinfachen und ihre Personalsuche effizienter und zügiger gestalten. Die standardisierten Arbeitsschritte unterstützen Unternehmen bei der Bearbeitung von Bewerbungen und Einstellungsprozessen und führen dank der Prozessautomatisierung zur schnelleren Identifizierung und Einstellung des gewünschten Kandidaten.
BPM-Allianz stellt repräsentative BPM-Marktstudie vor. - Keine Zeit für BPM -
Ab sofort ist die erste Marktstudie zum Thema BPM, die konsequent die Sicht der Nutzer beleuchtet, unter www.salesangels.de erhältlich. Die von der BPM-Allianz in Auftrag gegebene Untersuchung gibt Aufschluss über die Nutzung von Methoden und Strategien des Geschäftsprozess-managements in deutschen Unternehmen. Im Zeitraum von Juli bis September 2007 befragte die SalesAngels GmbH 800 Unternehmen unterschiedlichster Branchen und Größenordnungen zu ihrer persönlichen Einstellung zur BPM-Methodik sowie zur aktuellen und zukünftigen Bedeutung der Prozess-Steuerung in ihrem Unternehmensalltag.